Alleluja.Alleluja.

(2008) 10' / für zwei Chöre, Drehorgel, vier Bläser und vier Frauenstimmen 

Premiere: Juli 2008 in Stuttgart, 18 Laienchöre unter der Leitung von Jörg-Hannes Hahn
Auftrag: Stiftskirche Stuttgart 

view on issuu
Besetzung/ Instrumentation

2 Chöre SATB mit ca. 50 bis 100 Stimmen pro Chor
4 Frauenstimmen (2 hohe Soprane und 2 tiefe Soprane bzw. Mezzosoprane) mit Megaphon
2 Trompeten in Bb  mit den Dämpfern: wawa, straight
2 Posaunen mit den Dämpfern: wawa, straight, plunger
Drehorgel*, eine 27-pfeifige der Firma Odin aus Paris mit Lochkarte (alternativ könnte die Musik für die Drehorgel auf der Kirchenorgel gespielt werden)
8 Melodikas gespielt von Chorsängern

Text
Exsultate. Jubilate. O vos animae beatae. Alleluja. Alleluja. Ja. Ja. Ja...
Jauchzet. Jubelt. O ihr glücklichen Seelen. Alleluja. Alleluja. Ja. Ja. Ja...

Programtext
Das Auftragswerk "Alleluja. Alleluja. für zwei Chöre, Drehorgel, vier Bläser und vier Frauenstimmen" ist auf Initiative des Stiftkantors KMD Kay Johannsen und explizit für das Stiftsmusikfest Stuttgart und die damit verbundenen Gegebenheiten geschrieben: Über ein Dutzend Chöre aus dem Bezirk studieren separat ihre Partie ein und treffen sich dann im Hofe des alten Schlosses für ein gemeinsames, jubelndes Musizieren. Der vertonte Text "Exsultate. Jubilate. O vos animae beatae. Alleluja. Alleluja. Ja. Ja. Ja... " (Jauchzet. Jubelt. O ihr glücklichen Seelen. Alleluja. Alleluja. Ja. Ja. Ja...) könnte kaum einfacher und direkter sein - knapp, aber zum Feiern wohl genug.

Die Arbeit mit Laienmusikern (in diesem Falle die Chöre) liegt mir schon immer am Herzen - ich war ja auch mal Laie. So wie die Grenze zwischen E- und U-Musik verschwommenene Konturen aufzeigen kann, so schwammig kann der Unterschied zwischen Profi- und Laienmusiker gelegentlich sein. Jedoch sind Töne entweder richtig oder falsch und die musikalischen Parameter wie Tonhöhe, Lautstärke, Tondauer sind unparteiisch und unnachgiebig. Aber was die Berufsmusiker an Können, Genauigkeit und Erfahrung einbringen, kann vom Laien mit Begeisterung und Elan wieder wett gemacht werden. Manche Komponisten sind in dieser Beziehung Optimisten - ich auf jeden Fall.
Mike Svoboda im Juni 2008

Zurück