[Archivierte Neuigkeiten]

Neues Werk: Triple Concerto

Im Winter 2013 wurde Mike Svoboda von der Sieghardt Rometsch Stiftung beauftragt, ein Werk für die drei Preisträger des Aeolus Wettbewerbs 2013 zu komponieren: Tom Poulson, Trompete; Sebastiaan Kemner, Posaune; Rubén Durá de Lamo, Tuba. Dieses im Sommer 2014 komponierte Triple Concerto wurde am 17. April im Staatstheater Cottbus vom Philharmonischen Orchester Cottbus unter der Leitung von Evan Christ uraufgeführt. Eine Folgeaufführung fand am 19. April statt.

Zum Werk schreibt Mike Svoboda: Das Triple Concerto entstand in einer Zeit, in der ich vermehrt die Positionierung meiner kompositorischen Einfälle im Kontinuum zwischen Chaos und Simplizität hinterfragte. Zwischen diesen beiden Polen findet man ja auch die beliebte „Komplexität“ – ein weites Feld. Allerdings scheint die Arbeit mit jenem Kontinuum eng mit einer Art Instinkt verbunden zu sein; einem Konzentrat aus all den Erfahrungen, dem Wissen und den Gedanken, die aus meiner Arbeit als Musiker resultieren. Das Komponieren erscheint mir vor diesem Hintergrund oft als eine Art Improvisation nach eigenen Regel in einer von mir vorgegebenen Form. So viel zum Entstehungs-Biotop dieses Werkes. Das Triple Concerto ist ein Vehikel für die Solisten, ihrer Musikalität Raum zu geben. Das „Innenleben“ eines Blechbläsers kenne ich als aktiver Spieler, und gerade deshalb war es für mich eine besondere Herausforderung, eine Musik zu finden, die nicht in die „brave new world“ der Luftgeräusche & Co. flüchtet, und auch nicht in der letzten Blechbläserblütezeit vor 100 Jahren mit ihren endlosen Tonleitern und Akkordbrechungen verhaftet ist. Jeder der Solisten hat seinen Moment im Licht der Scheinwerfer in Begleitung der beiden Schlagzeuger, und jedes Solo ist einem wichtigen Vertreter des Blechbläserzunft gewidmet: dem Jazz-Trompeter Maynard Ferguson (1928-2006), ohne dessen Inspiration ich wahrscheinlich kein Musiker geworden wäre, dem Posaunisten und Komponisten Vinko Globokar (*1934), ohne dessen Vorarbeit ich womöglich keine Kariere gehabt hätte, und dem Tubisten und Pädagogen Arnold Jacobs (1915-1998), ohne dessen Lehre ich heute womöglich nicht mehr spielen könnte.

http://www.aeoluswettbewerb.de/willkommen.html

http://www.staatstheater-cottbus.de/programm/konzerte/artikel_7-philharmonisches-konzert-2015.html

 

Weiterlesen …

Neuer Verlag: Boosey & Hawkes

Im Januar 2014 wurden mehr als 20 Kompositionen von Mike Svoboda bei Boosey & Hawkes in Verlag genommen. Dazu kommen exklusiv alle neuen Werke, die Svoboda seitdem komponiert hat, wie Luminous Flux (2014) for 8 Stimmen und Percussion und Eunoia (2014) für Frauenstimme, Posaune, Violoncello, Klavier und Schlagzeug. Die älteren Werke werden nach und nach veröffentlicht. So werden z. B. Music for Trombone, Piano and Percussion (2011) wie auch Music for Trombone and Ensemble (2012) gegen Anfang April 2015 erhältlich sein.

Mike Svoboda bei Boosey & Hawkes: http://www.boosey.com/pages/cr/composer/composer_main.asp?composerid=100116

Eunoia auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=Pi8EddpHgIU

Luminous Flux auf SoundCloud: https://soundcloud.com/mikesvoboda/mike-svoboda-luminous-flux-for-8-voices-and-percussion

 

Weiterlesen …

Les Trombones de Bâle Konzerte im Mai

Inspiriert von einem Tom Waits-Text heisst das nächste Konzertprojekt von Les Trombones de Bâle „wie are just monkeys with money and guns“. Das Posaunenensemble, bestehend aus jetzigen und ehemaligen Studenten von Mike Svoboda, spielt Werke für eine bis acht Posaunen von den amerikanischen Komponisten John Cage, Aaron Cassidy, Tom Johnson, Sidney Corbett, Mike Svoboda und Robert Erickson. Die Konzerte sind in Mannheim am 29. und in Basel am 30. Mai zu hören. Weiter Information: https://www.facebook.com/lestrombonesdubale

Weiterlesen …

Wiederaufnahme in Wien : Erwin, das Naturtalent

In einer Kollaboration zwischen den Wiener Sängerknaben und der Volksoper Wien hatte Mike Svobodas Familienoper "Erwin, das Naturtalent" im Februar 2014 Premiere und wird nun in März 2015 wiederaufgenommen. http://www.volksoper.at/Content.Node2/home/spielplan/spielplan_detail.php?event_id=962938848&produktion_id=960462106

Weiterlesen …

Workshop/Wettbewerb – neues Musiktheater für ein junges Publikum

Die Stuttgarter Organisation IndieOper e.V. bietet einen Workshop/Wettbewerb zum Thema „Neues Musiktheater für junges Publikum“. In zwei Workshops im Mai und Oktober 2015 werden junge Komponisten von einem Team – Manfred Weiß, Regie/Libretto, Sarah Sun, Gesang, Johannes Fuchs, Dramaturgie, Mike Svoboda, Komposition – für dieses besondere Genre gecoacht. Drei Teilnehmer werden beauftragt, Szenen zu einem ca. 45-minütigen Werk zu komponieren, die im März 2016 vor einem Fachpublikum präsentiert werden. Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.indieoper.de/pitch.html

Weiterlesen …

Neues Werk beim Lucerne Festival 2013 : Robin Hood

Nach "Erwin" und "Spotz" ist "Robin Hood - zu gut, um wahr zu sein" das dritte Musiktheater für ein junges Publikum von Manfred Weiss (Libretto) und Mike Svoboda (Musik).

Weiterlesen …

Darmstädter Ferienkurse 2014 : Brass Academy

Bei den 47. Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik wird es ein spezielles Format für Blechbläser geben, die ihr Interesse und ihre Kenntnisse in Neuer Musik vertiefen möchten.

Weiterlesen …

Neue Solo-CD für WERGO

Im November 2011 hat Mike Svoboda eine weitere CD für WERGO aufgenommen, diesmal in Dolby Surround Sound 5.1. Werke von Cage, Nono, Stockhausen und Scelsi.

Weiterlesen …

Neues Werk für Posaune und Blechbläser-Ensemble

Hohenlohe Brass hat Mike Svoboda beauftragt, eine Komposition für grosses Blechbläser-Ensemble mit Solo-Posaune zu schreiben.

Weiterlesen …

Neue Fassung von "Die Geschichte vom Soldaten" am Theater Bern

Zu der von Stravinsky selbst erstellten "Suite aus L'Histoie du Soldat" für Klarinette, Violine und Klavier hat Mike Svoboda 30 Minuten Musik für diese Besetzung komponiert, inklusive einiger Lieder für die drei Schauspieler.

Weiterlesen …

Mike Svoboda spielt neu entdeckte Werke von Hans Schönthal (1896-1937)

Die Hans-Schönthal-Gesellschaft präsentiert das Schaffen eines aussergewöhnlichen Schweizer Komponisten und Dichters. Die Kammerphilharmonie Graubünden spielt unter der Leitung von Sebastian Tewinkel ...

Weiterlesen …

Neue Werke für Posaune und Klavier uraufgeführt

Zusammen mit der Pianistin und Festivalleiterin Catherine Vickers hat Mike Svoboda zwei neue Werke für Posaune und Klavier im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe beim diesjährigen piano + Festival uraufgeführt.

Weiterlesen …

Kölner Philharmonie beauftrag Svoboda ein neues Orgel-Projektl zu komponieren

Mike Svoboda wurde kürzlich beauftragt, ein neues Konzertprogramm um die Konzertorgel der Kölner Philharmonie zu konzipieren. Kein Zweiter ist in den Köpfen der Zuhörer so eng mit der Orgel ...

Weiterlesen …

Neue Solo-CD mit Werken von Cage, Nono, Scelsi und Stockhausen

Mike Svoboda spielte in den letzten Novembertagen eine neue CD ein, inzwischen die sechste für das Label WERGO. Wie bei den anderen CDs ...

Weiterlesen …

Michael Nyman Trombone Concerto im Radio

Ein Mitschnitt des Konzertes vom 13.10. aus dem Bruckner Haus mit Mike Svoboda (Posaune), dem Bruckner Orchester unter der Leitung von Dennis Russel Davies

Weiterlesen …

Nyman Trombone Concerto in Linz

Mike Svoboda spielt das "Trombone Concerto" von Michael Nyman in Linz mit Dennis Russel Davis

Weiterlesen …

Neues Trio Weiss - Henneberger - Svoboda

Am 25. Mai fand in Basel/Schweiz mit dem "Trio Weiss - Henneberger - Svoboda" ein Konzert mit neuen Werken für Saxophon, Posaune und Klavier – insgesamt sechs Uraufführungen – statt.

Weiterlesen …

Pression von Helmut Lachenmann in einer Bearbeitung für Solo-Posaune

Mike Svoboda führte erstmals im Mai 2011 im Rahmen der Wittener Tage für Neue Kammermusik eine Version für Posaune von Helmut Lachenmanns revolutionärem Werk

Weiterlesen …

Neues Werk für Gesang und Harfe

Am 19. März führten Anne-May Krüger (Mezzosopran) und Beate Anton (Harfe) Mike Svobodas neueste Komposition "Da steht geschrieben "

Weiterlesen …

First generation "zone expérimental" Abschluss der ersten Generation der "zone expérimentale" an der Musikakademie Basel

Offiziell lautet der Titel des Masters-Programms für zeitgenössische Musik an der Musikakademie Basel "Master of Arts specializierter musikalischer Performance Zietgenössische Musik.

Weiterlesen …

Neue Produktion von Erwin, das Naturtalent in Augsburg

Die Oper Augsburg hat mittlerweile die sechste Neuproduktion von Mike Svobodas Oper "Erwin, das Naturtalent"

Weiterlesen …

Uraufführung von Music for Trombone and Orchestra in Stuttgart

Im Rahmen des ECLAT Festivals in Stuttgart war letzten Februar Mike Svobodas "Music for Trombone and Orchestra" erstmals zu hören. Das vom Südwestdeutschen Rundfunk in Auftrag gegebene Werk

Weiterlesen …