new children’s opera Die Katze, die ihre eigenen Wege ging

Based in Rudyard Kipling's short story "The cat that walked by himself", Mike Svoboda teamed up with Anne-May Krüger, who wrote the libretto, to compose yet another work for young listeners. The opera, Die Katze, die ihre eigenen Wege ging – more for an audience of all ages, then just for children – is scored for actress, three singers, and three string players and much more efficient in its means, then his other works to date, such as Der unglaubliche Spotz, Erwin, der Naturtalent, Robin Hood - zu gut um wahr zu sein, or Once around the world.

The premiere, planed for April 2020, will now take place in May 2021 at the Landestheater Linz with Karina Pele (Die Katze), Sonja Maschke (Die Frau), Timothy Conner (Der Mann), Gotho Griesmeier (Kind/Hund/Kuh/Pferd), Sabine Sterken (stage direction), Aleksander Kaplun (stage and costumes), Anna Maria Jurisch (dramaturgie). Publisher Boosey & Hawkes.

 

„Ich bin kein Freund und ich bin kein Diener. Ich bin die Katze, die ihre eigenen Wege geht“ – eine ganz klare Antwort, die die Katze gibt, als die Menschen sie zähmen wollen. Wie kommt es, dass Katzen liebenswürdig, flauschig, zutraulich und als Mäusefänger auch verlässlich sind und sich trotzdem so gar nichts sagen lassen? Wie geht das, halb zahm und halb wild zu sein? Und wie ist es überhaupt je dazu gekommen? Rudyard Kipling, der Schöpfer des Dschungelbuchs, hat mit den Nur-so-Märchen, darunter auch das von der Katze, die ihre eigenen Wege ging, seinen Kindern das Universum erklärt. Mit diesen fantastischen Geschichten, ihren wundersamen Ideen und manchmal philosophischen Betrachtungen über den Lauf der Welt findet sich für jeden noch so abseitigen Aspekt von Mensch und Tier eine tiefgründige, humorvolle, spielerische Erklärung. Basierend auf diesen Erzählungen haben Komponist Mike Svoboda und Librettistin Anne-May Krüger ein neues, poetisches, witziges Werk für alle ab sechs Jahren entwickelt.

Go back